„SOUTH VILLAGE“ Kelheim

Bau- und Ausstattungsbeschreibung

(stand 10.03.2015) (als PDF Datei Downloaden --> Bau- und Ausstattungsbeschreibungund Ausstattungsbeschreibung ca. 160Kb)

Im Rahmen der technischen Möglichkeiten berücksichtigen wir gerne Ihre persönlichen Änderungswünsche.

VORBEMERKUNGEN:

 Die Bauausführung der Wohnungen basiert auf dieser Baubeschreibung sowie dem vertraglich            

vereinbarten Lieferumfang.    

Die Bauvorhaben werden nach den „Anerkannten Regeln der Technik“ in Übereinstimmung

mit den behördlich genehmigten Bauvorlagen errichtet und entsprechend den örtlichen

Ver-und Entsorgungsarten voll erschlossen.

Änderungen aus architektonischen, technischen oder handwerklichen Gründen gegenüber der Baubeschreibung und den Bauplänen während der Bauausführung, bleiben ausdrücklich vorbehalten, soweit sie keine Wertminderung begründen. Änderungen nach Vorgaben der Genehmigungsbehörden bleiben ebenfalls vorbehalten. Solche Änderungen haben keinen Einfluss auf den Kaufpreis.

Nach Baubeginn erfolgt die Bemusterung. Hier können Sonderwünsche bezogen auf die Ausstattung noch eingebracht werden. Änderungen während der Bauphase können Mehrkosten verursachen, die dann nach genauer Kostenermittlung extra berechnet werden.

Die Wohnungen werden besenrein übergeben.

Einrichtungsgegenstände sind im Preis nicht enthalten.

Telefonanschlussgebühren sind im Preis nicht enthalten.

Für den Fernsehempfang wird eine Satelliten-Anlage installiert.

Wird der Kaufvertrag nach Baubeginn abgeschlossen, ist in jedem Falle die vorhandene, tatsächliche Bauausführung Vertragsbestandteil, auch wenn diese von dieser Baubeschreibung abweichen sollte.

Zur Anwendung kommen die zur Zeit der Planung gültigen Vorschriften.

In Bezug auf Schall- und Wärmeschutz gelten ausschließlich die DIN-Mindestwerte als zugesichert, auch wenn aus der Baubeschreibung, den Plänen, vertraglichen Vereinbarungen oder der tatsächlichen Bauausführung höhere Werte abgeleitet werden können.

Bei Änderungen der Grundrisse nach Bauherrenwünschen ändert sich die Wohnflächenberechnung. Für die Wohnflächen-Änderungen erfolgt kein Ausgleich über den Preis.

Alle Qm-Angaben und Bemaßungen sind Ca.-Maße und haben keinerlei Einfluss auf den Kaufpreis (Festpreis). Irrtümer und Schreibfehler in dieser Baubeschreibung haben ebenfalls keinerlei Einfluss auf den Kaufpreis. Sämtliche angegebenen Maße verstehen sich als Rohbaumaße. Terrassen, Balkone und Dachterrassen werden mit 50% ihrer Gesamtfläche in die Wohnflächenermittlung einbezogen.

Für sämtliche in Eigenregie ausgeführten Leistungen übernimmt der Bauunternehmer keinerlei Haftung und keine Gewährleistung. Alle in Eigenregie ausgeführten und erbrachten Leistungen müssen in Absprache mit unserer Bauleitung und nach dem Zeitplan des Bauleiters erfolgen.

Bei Anbauten in Eigenregie wie z.B. Balkone, Terrassenüberdachungen, Wintergärten usw. ist in jedem Fall vom Bauherrn die schriftliche Zustimmung des unmittelbaren Nachbarn sowie der Genehmigungsbehörde einzuholen.

Die Kosten für die Erstellung der erforderlichen Tekturplanungen sowie die Genehmigungsgebühren trägt der Bauherr zusätzlich.

Wenn Gewerke ganz oder teilweise durch den Bauherrn in Eigenregie erbracht werden und diese Arbeiten nicht im Zeitplan des Bauleiters liegen, kann dies den ganzen Bauablauf behindern. Eventuell dadurch entstehende Verzögerungen sind dann vom Bauherrn zu verantworten (z.B. der Fertigungsstellungstermin) bzw. entstehende Mehrkosten vom Bauherrn zu tragen. Diese Verzögerungen haben keine aufschiebende Wirkung auf die Fälligkeit der jeweiligen Kaufpreisraten.

Alle Absprachen, auch nach Bauvertragsabschluss, sind schriftlich festzuhalten und vom Bauherrn zu unterschreiben.

Die Ziegelbauweise und der im Bauwerk enthaltenen (Bau-) Feuchtigkeit muss nach Bezug durch richtiges Heizen und Lüften Rechnung getragen werden.

Im Kellergeschoss/Garage sind alle (horizontalen) Ver- und Entsorgungsleitungen untergebracht. Deshalb können sich darin unter der Decke und vor Wänden nicht verkleidete Leitungen befinden.

Soweit Ausstattungen dargestellt, aber in dieser Baubeschreibung nicht beschrieben sind, gehören diese nicht zum Leistungsumfang.

Bei den dargestellten oder beschriebenen Farben handelt es sich um Orientierungsangaben.

Baubeschreibung

Energieeinsparverordnung (ENEV) und Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG)

Das Gebäude wird als KfW-70 Energieeffizienzhaus errichtet.

Bei der Gebäudeentwicklung haben wir die Energieeinsparverordnung (ENEV 2014) sowie das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) angewendet. Das Gebäude wird als KfW-70 Energieeffizienzhaus errichtet.

Rohbau

Die Fundamente, Bodenplatte, Stützen, Treppen und Decken sowie der Aufzugsschacht werden aus Beton bzw. Stahlbeton erstellt.
Die Außenwände werden in Ziegelmauerwerk, Fabrikat Schlagmann, Poroton S10 bzw. S11 mit einer Wandstärke von 36,5 cm erstellt. Die Wohnungstrennwände (Poroton Verfüllziegel), sowie alle Innenwände werden ebenfalls in Ziegelmauerwerk erstellt.

Gebäudedach

Penthouse-Dachgeschoss mit Flachdach.

Es wird ein Penthouse-Dachgeschoss mit Flachdach in Beton bzw. Stahlbeton errichtet.

Spenglerarbeiten

Edelstahl.

Die Dachentwässerung und die Balkonentwässerung erfolgt über vorgehängte Dachrinnen sowie Regenfallrohre. Als Material haben wir Titan Zinkblech ausgewählt.

Fenster- und Verglasungsarbeiten

Fensterelemente mit Drei-Scheiben-Isolierverglasung.

Die Fenster und Fenstertüren bestehen aus Kunststoff mit Metallkern und umlaufender 3-fach Dichtung, als Dreh-/Kippöffnung. Die Fensteroberflächen werden innen in Weiß und außen in grau gehalten. Die Fensterbleche werden in Aluminium EV1 ausgeführt.

Treppenhaus und Fensterbänke

Das Treppenhaus sowie die Fensterbänke werden mit Jura gelb OF geschliffen belegt (Fensterbank im Bad wird mit einem Fliesenbelag belegt). Im Treppenhaus wird ein formschönes Metallgeländer mit grauer Lackierung und Edelstahlhandlauf eingebaut. Der Treppenhausboden (KG) wird mit Feinsteinzeug-Fliesen belegt.

Rolloanlagen

Die Fensterelemente in den Wohnungen erhalten Rollos aus Kunststoff bzw. Aluminium mit manueller Bedienung.

Balkonbauarbeiten

Die Balkone werden als Betonfertigteilelemente mit umlaufender Betonaufkantung und Ablaufrinne ausgeführt. Der Balkonboden wird mit einem Plattenbelag, Fabrikat Godelmann, Typ Ferro grau, Format 60x40 cm belegt. Das Brüstungsgeländer ist gemauert und wird mit aufgesetztem Edelstahlhandlauf ausgeführt.

Um einen möglichst flachen Austritt zu ermöglichen, wird entgegen der technischen Regelwerke DIN auf die äußere Schwellenhöhe von 15 cm ab Oberkante Balkonboden verzichtet.

Aufzug

Es wird ein Aufzug, Fabrikat KONE eingebaut. Der Aufzug führt über alle Etagen von den Garagen bis zum Penthouse.

Außenfassade

Architektonisch ansprechendes Farbkonzept.

Die Außenfassade des Gebäudes erhält einen Mineralputz. Die Fassade wird nach den Putzarbeiten 2-mal gestrichen. Das architektonisch ansprechende Farbkonzept legt der Verkäufer fest.

Innenputzarbeiten

Die Innenwände in den Wohnungen sowie im Treppenhaus erhalten einen Kalkgips- oder Kalkzementputz. Die Decken in den Wohnungen werden gespachtelt.

Estricharbeiten

In den Wohnungen wird ein schwimmender Estrich auf einer entsprechenden Trittschall- und Wärmedämmung eingebaut. Gesamtaufbauhöhe in der Wohnung: ca. 16 cm inkl. Bodenbelag.

Malerarbeiten

Die Wände und Decken der Wohnungen erhalten einen weißen Farbanstrich. Kalksandsteine im Kellergeschoss erhalten ebenfalls einen weißen Farbanstrich. Betonwände im Kellergeschoss werden nicht gestrichen.

Hauseingangstüre

Als Hauseingangstüre wird eine Kunststoffkonstruktion mit Isolierverglasung, Farbton grau ausgewählt. Außen wird eine Edelstahlstange, innen ein Edelstahldrücker montiert. Ein Obentürschließer wird eingebaut.

Wohnungseingangstüren

Wohnungseingangstüren mit 210 cm Höhe.

Türblattoberfläche HPL weiß mit umlaufendem Hartholzeinleimer.

Türzarge, mit 3-teiligen Bändern. Drückerfabrikat Karcher / Typ Verona in Edelstahl (außen Knopf / innen Drücker) oder gleichwertige nach Mustervorlage.

Zimmertüren

Zimmertüren mit 210 cm Höhe.

Alle Innentüren als einflügelige Drehtüren. Oberfläche Weißlack seidenmatt ähnlich RAL 9010

Der Türkern besteht aus Röhrenspansteg.

Die Holzumfassungszargen erhalten eine Gummidichtung.

Zum Einbau gelangen formschöne Drückergarnituren Fabrikat Hoppe in Aluminium EV1 eloxiert oder gleichwertige nach Mustervorlage.

Änderungs- und Sonderwünsche können direkt mit der beauftragten Fachfirma festgelegt und abgerechnet werden.

Schließanlage

Das Gebäude erhält eine Schließanlage.

Die Hauseingangstüre, die Wohnungseingangstüre, die Kellerabteiltür können mit dem gleichen Schlüssel betätigt werden.

Trennwände der Abstellräume

Die Trennwände der einzelnen Abstellräume, werden je nach Grundriss als Betonwand oder aus senkrechten Stahlelementen erstellt. Die Türen zu den Kellerräumen werden ebenfalls aus Stahlelementen gefertigt. Alle Stahlteile sind Feuerverzinkt.

Bodenbeläge

Die Wohnungen werden wahlweise mit hochwertigen keramischen Fliesen oder Markenparkett ausgestattet.

Fliesenbelag:

Der Käufer kann zwischen verschiedenen Fliesenmustern auswählen. Materialpreis inkl. Verlegung 58,00 €/m² inkl. MwSt. (Materialpreis 30,00 €/m² / Verlegung 28,00 €/m²).

Schräg- oder Diagonalverlegung von keramischen Belägen, die Verlegung von Wulstplatten, Bordüren und Dekorfliesen, sowie Übergrößen kann als Sonderleistung gegen Rechnung ausgeführt werden.

Die Ausbildung von Ecken, Vorsprüngen, Vormauerungen und gefliesten Ablagen erfolgt als sauberer Abschluss mit Jolle-Schienen (Kunststoff weiß).

Parkettbelag:

Mosaikparkett in Eiche, Sortierung rustikal, Verlegeart Englischer Verband, Stababmessung ca. 160/22mm, ca. 8mm dick. Geölt mit PALLMANN SOJA BASE. Die Verlegung erfolgt vollflächig verklebt. Sockelleiste: Eiche, Materialpreis inkl. Verlegung 58,00 €/m² inkl. MwSt. (Materialpreis 30,00 €/m² / Verlegung 28,00 €/m²).

Änderungs- und Sonderwünsche können direkt mit der beauftragten Fachfirma festgelegt und abgerechnet werden.

Fliesenwandbelag:

Die Wände der Bäder werden mit keramischen Fliesen Raum hoch belegt. Der Käufer kann zwischen verschiedenen Fliesenmustern auswählen. Materialpreis inkl. Verlegung 58,00 €/m² inkl. MwSt. (Materialpreis 30,00 €/m² / Verlegung 28,00 €/m²).

Ein Fliesenwandbelag in der Küche (Fliesenspiegel) ist im Leistungsumfang nicht enthalten.

Änderungs- und Sonderwünsche können direkt mit der beauftragten Fachfirma festgelegt und abgerechnet werden.

Bodenbeläge der Kellerräume:

In den Kellerräumen und Technikräumen sowie Flure wird der Boden grau gestrichen.

Sanitärinstallation und Ausstattung

Die sanitäre Installation nach DIN beginnt ab dem bauseitigen Wasserzähler. In die Hausanschlussleitung werden ein Feinfilter und ein Druckminderer eingebaut.

Die Kalt- und Warmwasserleitungen nach DIN 1988 werden in Kombination mit Edelstahl- und Kunststoffrohren ausgeführt.

Die Warmwasserleitungen sind nach der neuesten Wärmeschutzverordnung gedämmt, die Kaltwasserleitungen gegen Schwitzwasser isoliert.

Die Entwässerungsleitungen mit Entlüftung über Dach werden in Kombination mit Schalldämmrohren und HT – Kunststoffrohren ausgeführt.

In den Wänden verlegte Sanitärleitungen erhalten eine Isolierung gegen Körperschallübertragung und Schwitzwasser. Bei betonierten Kellerwänden erfolgt die Verlegung auf den Wänden.

Jede Wohnung ist einzeln absperrbar.

Frostsichere Auslaufventile (Gartenwasseranschluss) Dachterrassen- und Terrassenwohnungen.

1 Kunststoffausgussbecken mit Kalt-Warmwasseranschluss im Technikkeller (Aufputz).

Zentralheizung: Regenerativer Energieträger (Pellet oder Wärmepumpe)

1 Ablaufrohr für den Heizungsüberlauf

1 Kaltwasseranschluss mit Ablaufventil, Verschraubung und Kunststoffschlauch zum Befüllen der Heizungsanlage

1 Warmwasserbereiteranschluss

Küche:

1 Ablaufrohr mit Geruchsverschluss

1 Warmwasserzuleitung mit Eckventil für Spüle und Kaltwasserzuleitung mit Kombi-Eckventil für Spüle und Spülmaschine

Waschmaschinenanschluss:

Jede Wohnung erhält einen Waschmaschinenanschluss im Bad der Wohnung.

Gäste-WC:

1 Handwaschbecken aus Kristallporzellan Gr. 50cm

1 Eingriff-Waschtischbatterie mit Ablaufgarnitur                                                                      

Mögliche Sonderwunschausstattung: 1 Handtuchring     AUFPREIS 50,00 €

1Wand-Tiefspülklosett aus Kristallporzellan, Deckel und Metallschanieren

1 Geberit-Kombifix-Montageelement mit Wandeinbauspülkasten und Revisionsplatte weiß mit 2 Mengen-Auslösung

1 Papierrollenhalter mit Deckel

Bad:

1 Waschtisch aus Kristallporzellan, gr. 60cm

1 Eingriff-Waschtischbatterie mit Ablaufgarnitur

1 Handtuchhalter, zweiarmig und schwenkbar

1Wand-Tiefspülklosett aus Kristallporzellan, Deckel und Metallschanieren

1 Geberit-Kombifix-Montageelement mit Wandeinbauspülkasten und Revisionsplatte     weiß mit 2 Mengen-Auslösung

1 Papierrollenhalter mit Deckel

1 Körperform-Einbaubadewanne aus Acryl, Gr. 170x75cm, mit höhenverstellbaren Füßen, Ablaufgarnitur mit Sifon und Farbset

1 Eingriff-Wannenfüll- und Brausebatterie mit automatischer Umstellung, Handbrausegarnitur mit Schlauch und Wandhalter

Mögliche Sonderwunschausstattung:

1 Wannengriff Gr. 25cm       AUFPREIS 50,00 €                                                                                          

Wo im Plan dargestellt eine Einbaubrausewanne (bodengleich) aus Acryl, sowie ESG Sicherheitsglas Duschabtrennung.

1 Brausebatterie mit Brausegarnitur, Wandstange, Handbrausegarnitur mit Schlauch

Sanitäre Marken-Gegenstände und Ausstattungen entsprechend Mustervorlage unseres Großhändlers R+ F Regensburg (Serie Optiline Europa).

Die Entlüftung bei innen liegenden Bädern oder WC´s erfolgt mit Einzellüftern, schaltbar über Nachrelais gemäß DIN 18 017 – 3. Nachströmung über Türgitter.                                                                                                                               

Heizungsinstallation und Ausstattung:

Die Beheizung erfolgt durch einen regenerativen Energieträger ( Luftwärmepumpe der Fa. Novelan) mit Brauchwasserspeicher.

Die Heizzentrale wird im Kellergeschoss aufgestellt.                                                       

Die Wohnungen erhalten eine Fußbodenheizung. Die Ansteuerung erfolgt über elektronische Raumthermostate (Einzelraumregelung). Die Wärmeleistung der zu beheizenden Wohnräume wird durch eine Wärmebedarfsberechnung ermittelt. Der Abstellraum erhält keine Fußbodenheizung.

Die Wärmebedarfsermittlung erfolgt nach DIN.

Für die verbrauchsorientierte Abrechnung der Fußbodenheizung sowie Wasserverbrauch erhält jede Wohnung Wärmemengenzähler sowie Warm- und Kaltwasserzähler

Elektroinstallation

Es werden Stromzähler für jede einzelne Wohnung im Technikraum eingebaut. Die Sicherungen werden in eine Unterverteilung in jeder Wohnung montiert. Jede Unterverteilung erhält 2 FI-Schutzschalter und je nach Wohnungsgröße eine separate Absicherung für: E-Herd, Geschirrspüler, Waschmaschine, Trockner, Küche, Flur mit Bad und Abstellraum, Kellerraum inkl. Kfz- Box, je Wohnraum eine Sicherung.

Die Elektroinstallation erfolgt in sämtlichen Geschossen unter Putz. Bei Betonwänden im Kellergeschoss erfolgt Aufputzmontage. Die Schalter und Steckdosen in den Wohnungen werden mit dem Reflex SI-Programm der Firma Busch Jäger, alpinweiß glänzend oder gleichwertig ausgeführt. In jeder Wohnung wird eine Gegensprechanlage installiert.

Im Treppenhaus werden Leuchten mit integriertem Bewegungsmelder montiert oder eine Tasterschaltung mit Zeitschaltautomatik erstellt. Die Gemeinschafts- und Technikräume werden ausreichend beleuchtet.

Für das Gebäude wird eine eigene digitale Satellitenanlage installiert. Für den Betrieb jedes Endgerätes (TV) ist ein Receiver erforderlich. Die Anschlusskosten für Telefon sind im Kaufpreis nicht enthalten.

Jede Wohnung wird mit Rauchmeldern nach der bayrischen Bauverordnung und DIN 14604 ausgestattet. Die Rauchmelder werden von Fa. Techem (oder ähnlicher Firma) auf Mietbasis geliefert, da vom Gesetzgeber eine jährliche Überprüfung und ein 10 jährige Protokollierung gefordert wird.

Die gesamte Elektroinstallation wird entsprechend den VDE-Richtlinien ausgeführt.

Die Tiefgarage erhält eine Grundbeleuchtung und Rettungszeichenleuchten nach Vorschrift. Das Haus erhält eine Klingelanlage mit Gegensprechanlage, elektrischen Türöffner sowie eine Satellitenanlage.

Die Festlegung der elektrischen Betriebsmittel erfolgt im Rahmen der Elektrobemusterung.

Jede Wohnung erhält eine Leerdosen für Telefon und je Wohnraum einen Anschluss für

SAT-TV, eine Anschlussdose für Drehstrom-Elektroherd sowie eine ausreichende Anzahl von Lichtbrennstellen, Schaltern und Steckdosen nach folgender Liste

Aufstellung Elektroausstattung Wohnungen

Diele:

1 Deckenanschluss, 3 Schalter, 1 Steckdose in Kombination mit dem Schalter, 1 1-fach-Steckdose,

1 Telefon-Leerdose

WC:

1 Deckenanschluss, 1 Wandanschluss, 1 Schalter, 1 1-fach-Steckdose

1 Anschluss Lüfter falls WC kein Fenster besitzt

Schlafen:

1 Deckenanschluss, 2 Schalter, 1 Steckdose in Kombination mit dem Schalter

2 2-fach-Steckdosen, 1 TV-Anschlussdose

Bad:

1 Deckenanschluss, 1 Wandanschluss, 2 Schalter,

1 2-fach-Steckdosen,1 2-fach-Steckdose für Waschmaschine und Trockner jeweils mit separater Absicherung

1 Anschluss Lüfter falls Bad kein Fenster besitzt

Küche:

1 Deckenanschluss, 1 Schalter

1 Steckdose in Kombination mit dem Schalter, 4 1-fach-Steckdose (davon eine mit separater Absicherung für den Geschirrspüler), 2 2-fach-Steckdosen, 1 Anschluss E-Herd

Wohnen/Essen:

2 Deckenanschluss, 3 Schalter, 1 Steckdose in Kombination mit dem Schalter,

2 1-fach-Steckdosen, 1 2-fach-Steckdose

1 TV-Anschlussdose

Kind:

1 Deckenanschluss, 1 Schalter, 1 Steckdose in Kombination mit dem Schalter,

1 1-fach-Steckdose

1 2-fach-Steckdosen, 1 TV-Anschlussdose

Abstellraum:

1 Deckenanschluss,1 Schalter, 1 Steckdose in Kombination mit dem Schalter

Terrasse/Balkon:

1 formschöne schlichte Leuchte, schaltbar mit Schalter bei Balkon oder Terrassentüre

1 Steckdose

Kellerraum:

1 Leuchte (Schiffsamatur), 1 Schalter,

1 Steckdose in Kombination mit dem Schalter

Schalterprogramm:

Reflex SI-Programm der Firma Busch Jäger, alpinweiß glänzend oder gleichwertig

Allgemeinbereich

In den Treppenhäusern und Fluren, werden Leuchten mit integriertem Bewegungsmelder montiert oder eine Tasterschaltung mit Zeitschaltautomatik erstellt. Beleuchtung der Allgemeinflure und Treppenhäuser mit formschönen schlichten Leuchten.

Der Fahrradraum erhält eine Lademöglichkeit für Fahrräder.

In den Technikräumen im Kellergeschoss ist eine Aufputz-Installation vorgesehen, welche in Schutzrohren oder Kabelkanal erfolgt. Die Schalter und Steckdosen werden in wassergeschützter Ausführung angebracht.

Die Beleuchtungsstärken werden in ausreichender Stärke ausgeführt.

Es wird eine formschöne Briefkastenanlage (mit Fach für Werbung) und eine Sprechanlage neben der Hauseingangstüre angebracht. Jede Wohnung erhält einen Briefkasten.

Tiefgarage

Es sind Kfz-Stellplätze sowie Kfz-Boxen vorhanden.

Die Kfz-Boxen erhalten ein Kipptor und Trennwände aus Kunststoff oder Metallgitter.Eine Steckdose mit Schalter und Leuchte (Schiffsamatur) sowie eine weitere Deckensteckdose für den bauseitigen Einbau eines elektrischen Torantriebes.

Der Torantrieb ist im Leistungsumfang nicht enthalten.

Außenanlagen

Die Gebäudezugänge sowie die Parkplätze werden mit einem Betonpflasterbelag, Fabrikat Godelmann, Typ Tegula scharfkantig, Farbe Grau befestigt. Die Terrassen werden mit einem Terrassenplattenbelag, Fabrikat Godelmann, Typ Ferro grau, Format 60 × 40 cm belegt. Terrassengröße laut Planbeilage zur notariellen Kaufurkunde.

Die Einzäunung des Grundstückes sowie zwischen den Häusern erfolgt mit Doppelstabgitterzaun, Höhe 83 cm.

Die Rasenflächen (Grünflächen) werden humusiert und mit einer Rasenansaat versehen. Die Bepflanzung der Gärten ist im Leistungsumfang nicht enthalten.

Änderungs- und Sonderwünsche können direkt mit der beauftragten Fachfirma festgelegt und abgerechnet werden.

Mögliche Sonderwunschausstattung


 

Aufpreis

Deckeneinbaustrahler für Bad
6 Deckeneinbaustrahler mit LED-Leuchtmittel für das Bad
500,00 €
Elektrische Rollobedienung für ein Fensterelement 550,00 €
Balkon- und Terrassentürelement als Schiebehebetüre
Türelement als hochwertige Hebeschiebetüre (anstatt Drehtür-Element)
1.250,00 €

 

Alte Gärtnerei Wohnbau GmbH,

Kelheimwinzerstr. 17

93309 Kelheim

Tel.: 09441 17 63 75

Fax: 09441 17 71 21

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.alte-gaertnerei.info